20210205 Boris von Neidhardt, seine Familie, sein Leben - ein Säbeltanz der Geschichte.

Beginn Mi., 04.11.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 8,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Christian Schweizer

Dieser besondere Vortrag wird von Frau Veronika Fischer, Historikerin aus Herbrechtingen und Christian Schweizer gemeinsam in zwei Abschnitten gehalten. Ein gemeinsames Forschungsprojekt, mit lokalhistorischem und internationalem Hintergrund und Anspruch.

Boris von Neidhardt verbrachte in Fornsbach bei Murrhardt seinen stillen, zurückgezogenen Lebensabend. Als er 1970 starb und hier begraben wurde, wussten nur wenige, welcher Lebensweg hinter ihm lag. Unbekannt, seine Familie und Herkunft aus einer der bemerkenswertesten Familien Europas mit weiteren Wurzeln nach Vorderasien, Nachfahre weltberühmter Persönlichkeiten und Fürsten. Als russischer Adliger entkam Neidhardt nach der Oktoberrevolution nur knapp dem Tod und emigrierte auf einigen Umwegen nach Berlin. Mit Hitlers Machtergreifung schien auch für Neidhardt der Moment gekommen, seinen ganz persönlichen Kampf zur Befreiung Russlands vom Bolschewismus fortzuführen. So zog er als Dolmetscher der Wehrmacht in den Zweiten Weltkrieg und musste an der Seite seiner Kameraden nicht nur Hunger, Verzweiflung und den Kampf „bis zur letzten Patrone“ miterleben, sondern auch die schrecklichen Übergriffe gegenüber der Zivilbevölkerung. Doch dann wurde Boris von Neidhardt mit einer besonderen Aufgabe betraut, er schrieb mit an einem Kapitel Weltgeschichte. Russland, lies ihn nie ruhen, sogar im Alter kämpfte er noch im Kalten Krieg für die Freiheit seiner alten Heimat, die für ihn längst zur Erinnerung wurde. Der Vortrag streift europäische, russische Familien- Kultur- und Militärgeschichte durch nahezu 450 Jahre – Eine Erinnerung und Mahnung zu den deutsch-russischen Beziehungen.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
04.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Kreissparkassen Casino