/ Kursdetails

18110200 Entstehung der Demokratie

Beginn Do., 01.03.2018, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 6,50 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Ortwin Köhler

Die Wiege der Demokratie liegt im Griechenland der klassischen Zeit. Diese politische Form der griechischen Stadtstaaten bedeutete – ganz nach dem Wortsinn Demos-kratos = „Bürger-Herrschaft“ – eine Beteiligung der gesamten Bürgerschaft eines solchen Kleinstaates im Gegensatz zu den verschiedenen, der menschlichen Vergangenheit zugeschriebenen, Herrschaftsformen innerhalb einer Gemeinschaft.
Doch auch dieses Zusammenleben schloss gewisse Personenkreise aus. Fremde und Unfreie Personen waren über die Zeit in unterschiedlichem Maß toleriert und erwünscht, konnten sich jedoch kein unmittelbares politisches Gehör und erst recht keine Stimme verschaffen. Selbst der ärmere Teil der Bürgerschaften war nicht frei von Sorgen dieser Art, denn verschiedene philosophische Richtungen und politische Ansichten führten zu einer „Verteidigung der Demokratie“ auch nach Innen, das heißt gegen die Mitbürger aus anderen Schichten. Andererseits gab es verschiedene Versuche und Ansätze, eine aktive Bürgerschaft zu Formieren – teilweise, um sie als Machtmittel zu nutzen.
Doch auch im restlichen Europa gab es, inspiriert durch die griechische Demokratie, aber auch in speziellen Formen und Bereichen des Zusammenlebens, demokratische Tendenzen, die eine Betrachtung Wert sind und Anlass geben, die moderne Staatlichkeit und Politik aktiv zu verfolgen und mit dem persönlichen, freien Willen mitzugestalten.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
01.03.2018
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Grabenschulhaus - Zimmertheater