20110510 Intensive Baumbegegnung - Geschichte und Geschichten -Ask und Embla - Die Schöpfungsbäume Esche und Ulme

Beginn Do., 27.02.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 6,50 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Jörg Brucklacher

Unverzichtbar für stark beanspruchte Hebel, Räder und Speichen ist die Esche die Baumart für den Wagner – gewesen, nur der Schaufelstiel ist ihr geblieben. Wir schauen nach, wofür man sie noch verwenden kann und verwendet hat, unterhalten uns über die Weltenesche in der germanischen Mythologie, sowie über die Geißel der Esche heute, das Eschentriebsterben. Hat die Esche noch eine Zukunft ?
Die Ulme ist ein Baum im Verschwinden – noch vor wenigen Jahrzehnten als stattlicher Dorfbaum weit verbreitet, leidet auch sie unter einer grassierenden Krankheit und ist nur noch in einzelnen, meist jüngeren Exemplaren im Wald zu finden. Aber wir besuchen ein paar berühmte historische Ulmen (nicht nur in Hirsau) und hören ihre Geschichten.
Außerdem fragen wir nach : was hat die Ulme mit dem Weinanbau zu tun ?
Und mit Pippi Langstrumpf ?
Und was soll "Ask und Embla" heißen ?
Nach nordischem Schöpfungsmythos wurden die beiden ersten Menschen aus angeschwemmten Stämmen am Meeresstrand erschaffen – aus einer Esche und einer Ulme



Kurs abgeschlossen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
27.02.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Grabenschulhaus - 1. Stock Wilhelm-Seibold-Saal