19120499 Spezielle Seifen- Seife sieden - Rasierseife, Gärtnerseife und Co - Palmölfrei und vegan

Beginn Fr., 03.05.2019, 18:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 35,00 €
Dauer 2 Termine
Kursleitung Michaela Millenet

Die hohe Kunst des Seifensiedens beherrscht die Menschheit schon seit den Sumerern. Die älteste Quelle eines historischen Seifenrezepts stammt aus der Zeit um 2500 v. Chr. und wurde in sumerischer Keilschrift in Tontafeln geritzt. Hier hat auch das Wort alkalisch seinen Ursprung: al-quali bedeutet nichts anderes als Pflanzenasche. Die alten Sumerer wussten, dass in Wasser gelöste Asche von Pflanzen eine Lauge ergibt, und fanden die Wirkung dieser Lösung auf Fette und Öle heraus. Damit begründeten sie die Seifenherstellung.
Für Seifen-Liebhaber und solche, die es noch werden möchten: In diesem Kurs für Fortgeschrittene lernen Sie, unter Einhaltung der Sicherheitsregeln, handgesiedete, kreative Pflanzenseifen selbst herzustellen. Wir sieden mit NaOH (Natriumhydroxid/Ätznatron) und wertvollen Rohstoffen wie Olivenöl, Babassuöl oder Sheabutter. Zusammen mit Kräuter, Farben und ätherischen Ölen werden daraus wunderbare und hautpflegende Naturseifen. Wir machen Shampooseife, Rasierseife, Gärtnerseife, Kaffeeseife.

Bitte bringen Sie unbedingt mit: Schutzbrille, robuste Gummihandschuhe und einen Kleiderschutz, z.B. ein altes langärmeliges Hemd. Wenn vorhanden eine grammgenaue Digitalwaage, eine alte Decke oder alte Handtücher.
Materialkosten von ca. 25,00 € werden mit der Dozentin vor Ort abgerechnet. Es wird paarweise gearbeitet.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
03.05.2019
Uhrzeit
18:00 - 21:30 Uhr
Ort
Grabenschulhaus - Kreativ-Werkstatt
Datum
04.05.2019
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Grabenschulhaus - Kreativ-Werkstatt